Rilke, Jardin des Plantes, Paris

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, daß er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille -
und hört im Herzen auf zu sein.

Mittwoch, 21. April 2010

Schwerstarbeit

Tank drin und schon aufgehübscht

nächster Abschnitt noch nicht ganz fertig aber schon ganz schön

vorher

nachher mit neuer Erde

Pergola zum Garten hin da kann man mal :)) schön sitzen

Men at work

ENDE GELÄNDE zumindest für heute


Vorgarten da kam der Gastank rein

so sah das mal aus ( im Moment noch schlimmer)

Vorgarten geht nur noch mit sense

ohne Worte

Kommentare:

  1. Hallöchen.
    Aus alt mach neu.Es wird mal alles sehr schön werden wenn es fertig ist.Sieht ja jetzt schon schön aus.
    Grüße von Jana

    AntwortenLöschen
  2. ..............weiter so, sieht schon richtig schön aus.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  3. Danke Danke Jetzt hab ich abere RÜCKEN

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin gerade ganz zufällig hier auf deinen Blog gelandet und habe mich festgelesen. Was habt ihr schon alles geschafft - schön ist es inzwischen geworden. Dass du jetzt RÜCKEN hast, kann ich da gut verstehen. :-))
    Ich bin gespannt, wie es bei euch weitergehen wird und hoffe, du hast nichts dagegen, dass ich mir deinen Link mitnehme.
    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir, liebe Simone.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen