Rilke, Jardin des Plantes, Paris

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, daß er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille -
und hört im Herzen auf zu sein.

Dienstag, 10. April 2012

Gewonnen.....

Jawohl ich hab gewonnen und hab mich sehr sehr gefreut und zwar über ganz liebe Geschenke von

http://majamade.blogspot.de/

Dabei waren ein Blech Osterei ein ganz süsses Herzchen superschöne selbstbedruckte Ostertüten, und divers. andere Sachen total schön DANKE MAJA.
LG Simone


Bildunterschrift hinzufügen

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch....!!!!

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Simone,
    freut mich, dass Dir die Sachen gefallen und dass sie heile bei Dir angekommen sind.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend.
    Ganz liebe Grüße
    Maja

    AntwortenLöschen