Rilke, Jardin des Plantes, Paris

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, daß er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille -
und hört im Herzen auf zu sein.

Mittwoch, 16. Februar 2011

Die Jungfrau vom Lande........:))

Ja tatsächlich das war das Erste was uns als Namen für unsere 1. selbstgemachte Seife einfiel.
1. weil es unser 1. Mal war :))
2. weil wir ja Landmädels sind..

Also ganz kurz letzten Samstag hatten wir, Bettina von BETTINAS KLEINE WELT und  ich uns bei uns zu Hause zum Seifesieden getroffen. Nachdem wir um einige Bücher und diverses Material reicher geworden sind. Haben wir munter losgelegt. Hier kommen nun unsere ersten Bemühungen....

die ersten Fette wurden entblättert

es wurde gewogen und zerschnippelt

die Behälter ordentlich mit Folie ausgelegt es musst alles dran glauben was greifbar war



die Fette auf dem Herd geschmolzen

flüssige Öle dazugefügt

Lauge zwar mit schutzbrille aber OHNE HANDSCHUHE gerührt das hatten wir vor lauter Aufregung vergessen. Sollte man aber auf keinen FALL nachmachen

gewartet und in der Zeit Kaffee geschlürft bis die Lauge und Fette abgekühlt waren

und dann gerührt und gemischt .....

und ruck zuck war Sie fertig die JUNGFRAU VOM LANDE....... 
 Ja und jetzt wollt Ihr Sie bestimmt sehen unsere 1. Seife beduftet mit Ylang-Ylang. Zeig ich aber nicht das macht nämlich Bettina von http://bettinaskleinewelt.blogspot.com... Aber es hat soviel Spaß gemacht natürlich alles noch verbesserungswürdig  aber toll wars Danke auch an Bettina für den schönen Tag.

Dabei war auch noch nicht die Jungfrau vom Land sonder unser liebes Lolchen wie immer ......

Das nächste Seifensieden kommt bestimmt bis dahin
LG Simone






Kommentare:

  1. Super Simone danke für deinen Beitrag......mir hat es sehr gut gefallen. Die Folgebilder werde ich vielleicht morgen einstellen. Vielleicht können wir ja am WE weiter sieden....!! Meine "Jungfrau" werde ich schon am So. verschenken.....
    Ich freu mich schon auf meine 1. Jungfrau-Waschung in ca. 6 Wochen.........:-)))
    Ich wünsche Dir noch eine gute Besserung.
    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Interesssant, interessant! Seife brauche ich aber nicht. Ich stinke nämlich extrem gerne! Am liebsten wälze ich mich in diesen tollen Hundeparfums die es draußen auf dem Feld gibt!
    Was mich viel mehr interessiert, was ist das für ein süßer Hund auf dem Foto? Will der vielleicht meine Freundin werden? Ist das Lola?
    L.G. Diva

    AntwortenLöschen
  3. Ganz toll, auch der Bilderbericht! Ich wollte das auch immer mal versuchen. Jetzt weiß ich, dass ich das mal lieber lasse, bis eine meiner Töchter das auch machen will. Das sieht nämlich nach ganz viel Arbeit aus.
    Ist es richtig, dass man die Seife dann erst mal liegen lassen muß, so 6-8 Wochen? Habe ich mal irgendwo gehört.
    Nach da bin ich mal auf die Optik der Seifen gespannt.

    Liebe Grüße Rosine

    AntwortenLöschen
  4. Teil 2 ist veröffentlicht.... In ca. 6 Wochen werden wir Teil 3 einstellen, dann natürlich schön verpackt.....
    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. leicht ist was anderes...aber das Wauzi Bild ist zuckersüß!! GGLG Kathrin

    AntwortenLöschen