Rilke, Jardin des Plantes, Paris

Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, daß er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt.

Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte,
der sich im allerkleinsten Kreise dreht,
ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte,
in der betäubt ein großer Wille steht.

Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille
sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein,
geht durch der Glieder angespannte Stille -
und hört im Herzen auf zu sein.

Samstag, 16. Juli 2011

Urlaubsgeld ist weg :((

und zwar weil wir diesen Anblick nicht mehr sehen können. Familie Flodder lässt grüssen.
und deshalb haben wir uns entschieden einen Zaun zu machen. Bei 30 Meter links, 30 Meter rechts wäre das ein schöner Urlaub gewesen. Aber so ist es auch gut. Also haben wir gestrichen genagelt ausgerichtet und gedübelt...... und haben angefangen das Elend auf der anderen Seite so gut es geht unsichtbar zu machen.

los gehts

ich weis nicht wem er da winkt

eine kleine Pause zwischendurch für die hart arbeitende Lola

es geht voran

jeder muss ran

das wird doch




Wenn das Wetter wieder besser wird gehts weiter leider schüttet es heute wie verrückt.
Schönes Wochenende
LG Simone

Kommentare:

  1. Das ist ärgerlich mit solchen Nachbarn. Aber Ihr habt eine tolle Lösung gefunden, wenn auch das Urlaubsgeld draufging. Es hat sich auf alle Fälle gelohnt und man sieht den eigenen Garten dann auch mit ganz anderen Augen, nicht?
    GGGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. da wünsch ich doch mal gutes Durchhaltevermögen!!!!!
    Seine Nachbarn kann man sich leider nicht immer aussuchen :-(((
    Wird bestimmt super!
    Und ausserdem freuen sich die Nachbarn, dass sie so einen tollen Zaun anschauen dürfen.....
    hier auch Regen aus Eimern!
    LG Claudi

    AntwortenLöschen
  3. Ärgerlich wenn man Nachbarn hat denen es egal ist wie deren Garten ausschaut und auch auf unmittelbare Nachbarn wirken kann.
    Eure Zaunelemente sehen klasse aus.
    Sie sind auch unheimlich stabil, dafür auch mächtig schwer.
    Doch ihr habt ja tatkräftige Unterstützung der Jungs und eurer Lola.
    Wünsch euch ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße,Moni

    AntwortenLöschen
  4. Den Anblick kann ich nur bestätigen....tolle Lösung mit den Zaunelementen, die noch dazu schön aussehen. Die werden bestimmt bald überwuchtert sein mit "Schlingern", so wie ich dich kenne.
    Deine Männer sind ja tatkräftig am Werk....., doch Lola braucht natürlich ihre Ruhe, sie muß ja schließlich das ganze "AREAL" bewachen....ihre Schwester "EMMA" ist nicht anders.
    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Das ist doch eine super Lösung mit den Zaunelementen, der Nachbar wird sich freuen, endlich hat er einen schönen Hintergrund um seinen Müll zu drapieren...:-( Ja seine Nachbarn kann man sich nicht aussuchen, meiner hat auch den Komposthaufen neben unserem Sitzplatz... aber ich seh s gelassen, solange er nicht stinkt ;-) Viel Spaß mit eurem ansehnlichen, neuen Ausblick, VG Annette

    AntwortenLöschen
  6. Au weia, hoffentlich sind eure Nachbarn wenigstens freundliche Menschen, wenn sie schon nichts vom Aufräumen halten.
    Die Lösung mit den Flechtwänden ist doch sehr schön. Langfristig bestimmt wertvoller als ein Sommerurlaub.
    LG Anette

    AntwortenLöschen